Sie sind hier:

Silber: Am Boden, aber nicht zerstört

Chinesische Fragezeichen.

Der Geschäftsbereich pro aurum Consulting kümmert sich ausschließlich um die Bedürfnisse von Banken und Sparkassen in Zusammenhang mit physischen. pro aurum Newsroom. Sie interessieren sich für aktuelle Themen rund um Edelmetalle? Dann besuchen Sie doch den pro aurum Newsroom. Hier finden Sie Markberichte.

UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

In diesem Interview traf er noch zwei weitere Aussagen, die Silberfans Hoffnung machen dürften. Ende des Jahres wird der Silberpreis über 17 Dollar notieren. Der durchschnittliche Silberpreis des Jahres wird seiner Meinung nach in den nächsten Jahren nicht unterschritten. Der Goldpreis konnte im November weder von den labilen Aktienmärkten noch vom Kurseinbruch des Bitcoin profitieren. Seit mehreren Monaten versucht sich das gelbe Edelmetall im Bereich von 1.

Während es an den Aktienmärkten mit der Partystimmung in den vergangenen Monaten ziemlich in den Keller ging, könnte man die Bodenbildung an den Edelmetallmärkten mit viel gutem Willen auch als Vorbereitung für die nächste Party interpretieren.

In dem Interview auf Seite 14—16 lassen wir die vergangenen 15 Jahre Revue passieren und wagen einen Blick in die Zukunft des Vermögensschutzes. In den vergangenen Wochen konnte der Goldpreis auch ohne echten Crash stärker glänzen als in den Monaten zuvor. Dessen gehaltene Goldmenge hat sich nämlich seit dem am 5. Oktober bei ,17 Tonnen registrierten Jahrestief mittlerweile auf ,94 Tonnen Stand: Am letzten Donnerstag konnten sich Silber und vor allem der Goldpreis endlich aus der zähen Seitwärtsphase der letzten Wochen mit einem Kraftakt befreien.

Gold konnte sich dabei mit 1. Silber hingegen hinkt weiterhin hinterher und verfügt daher über ein deutliches Aufholpotential. Gleichzeitig hat der Befreiungsschlag durch die zähe und mühsame Bodenbildung bereits viel Kraft gekostet, so dass eine weitere Abwärtswelle weder beim Gold noch beim Silber ausgeschlossen werden kann. Auf beiden Tagescharts könnte sich die Erholung der letzten Tage noch als bärische Flagge entpuppen. Alles andere ist zunächst Wunschdenken und wenig realistisch.

Beim Goldpreis könnte die Erholung noch bis mindestens 1. Insgesamt fällt es weiterhin schwer, die träge und wenig dynamische Kursentwicklung der letzten Wochen als wirklich bullisch einzustufen. Im September pendelte das gelbe Edelmetall im Bereich der Marke von 1. Auch der Dollar bewegte sich in relativ geordneten Bahnen und wechselte vom Aufwärts- in den Seitwärtsmodus, was dem Goldpreis zu einer Stabilisierung verhalf.

Während sich Gold von seinem im August markierten tiefsten Stand seit Anfang spürbar erholt hat, gab es beim Silberpreis Mitte September mit 14,06 Dollar den niedrigsten Wert seit Anfang zu beklagen. Nach der vielversprechenden ersten Erholungswelle im August hat sich der Goldpreis im September an der Widerstandszone 1.

Die stark überverkaufte Lage hätte eigentlich schneller zu mehr Erfolg führen müssen. Natürlich muss man die stark manipulativen Eingriffe siehe Einleitung am Goldmarkt berücksichtigen, dennoch mangelt es dem Goldpreis nicht erst seit gestern an Stärke. Vielmehr steckt der Goldmarkt seit sieben Jahren in einem Bärenmarkt bzw.

Das träge Kursverhalten war und ist symptomatisch. Auch wenn zahlreiche fundamentale Argumente eigentlich für deutlich höhere Kurse sprechen, notiert der Goldpreis über USD unterhalb seines Allzeithochs vom September !

Die Perth Mint, einer der engsten Partner von pro aurum, hatte in den vergangenen Monaten alle Hände voll zu tun und die Edelmetall-Anlagemünzen für das Jahr geprägt.

Inzwischen wurden die Motive für die Edelmetall-Münzen des Jahres vorgestellt - und die Perth Mint lässt auch im kommenden Jahr die Herzen von Sammlern und Anlegern höher schlagen. Hauptinhalt Die Welt der Edelmetalle - pro aurum. Bitte anmelden oder registrieren. Mehr Infos zum Partnerbereich. Bareinkauf in Filiale Bestandslisten. Steuer sparen im Zollfreilager. Weltweit fiel die Nachfrage mit einem Zuwachs von Schon im April machte ich darauf aufmerksam, dass der bekannte Li-Keqiang-Index im März ein Rekordtief verzeichnete und sogar tiefer als Ende während der Weltwirtschaftskrise notierte.

Auf der Angebotsseite sieht er mittlerweile aber erste Anzeichen für eine Entspannung und verweist auf die im Mai gemeldete, gegenüber dem Vorjahr um 7,5 Prozent niedrigere Silberproduktion in Höhe von 69,8 Millionen Feinunzen. Noch im Dezember wurde ein um zehn Prozent höherer Förderrekord von 77,3 Millionen Feinunzen gemeldet. Die jüngste Baisse bei Silber hatten die meisten Analysten so sicherlich nicht auf der Rechnung.

Laut einer Datenerhebung der Nachrichtenagentur Bloomberg liegt das Gros der abgelieferten Kursziele derzeit weiterhin deutlich über dem gegenwärtigen Niveau des Silberpreises. Unter diesem Aspekt verfügt Silber über ein Aufwärtspotenzial von mehr als 20 Prozent. Sowohl in China als auch an den Terminmärkten hat sich die Stimmung mittlerweile jedoch massiv verschlechtert.

Vor allem die Transaktionen der Terminspekulanten der vergangenen Wochen dürften ein wichtiger Grund für die Silberschwäche gewesen sein. Diese sind derzeit mit Noch nie hat diese Gruppe von Marktakteuren stärker gegen Silber gewettet.

Für Thorsten Schulte stellt dies aber kein Problem, sondern ein klares Kaufargument dar. Sie haben alles falsch gemacht! Nachdem er im Juli , am

Vermögens 1x1

Die naechste Waehrungsreform kann dann auch kommen.

Closed On:

Januar und am

Copyright © 2015 tedxamman.info

Powered By http://tedxamman.info/