Kommentieren

IT-Expertenwissen von Entwicklern für Entwickler

Projektstrukturplan in der DIN 69901.

Optimieren Sie Ihre Ressourcenplanung und -zuweisung, so dass die richtigen Leute an den richtigen Projekten zur richtigen Zeit arbeiten. Visualisieren Sie ganz einfach die an Einzelpersonen zugewiesenen Aufgaben und passen Sie die Arbeitsauslastung flexibel an, um die Leistung des Teams zu fördern. Discover more than 35 million cheap royalty-free images, vectors and videos. Fotolia is the image bank for all your publishing and marketing projects!

Vorteile von Projektmanagement-Software

Vortrag: Leo von Klenze, Alexander Arth / TNG: Entwicklung eines JIRA Gadgets: Ein generisches Balkendiagramm.

Nicht nur, dass sie frei und quelloffen ist, auch hat sie wirklich etwas zu bieten. Diese Seite soll eine Auswahl der besseren Plugins geben. Die Deployment-Deskriptoren können über XDoclet erzeugt werden. Das vereinfacht die Beziehungen unter EJB 3. Könnte sich schneller entwickeln. Kann auch aus Datenbankrelationen Entity-Beans generieren und steht damit in direkter Konkurrenz zu den Hibernate-Tools. Hightlight ist ein Gui-Tool, um Entity-Beziehungen visuell zu setzen und zu editieren.

Das ist perfekt für die Entwicklung und zur Dokumentation. Ein Video dokumentiert die Nutzung. Bild 1 , Bild 2. MyEclipse ist ein kommerzielles Tool, welches sich bei anderen freien Plugins und Tools gut bedient und alles unter ein Dach bringt.

Keine Unterstützung bei Entity 2. Gut, dass man das seit EJB 3 alles nicht mehr braucht Bild 1 , Bild 2 , Bild 3. Die Dokumentation gibt weitere Details. Das Plugin baut Datenbankverbindung auf, listet Tabellen auf. Lässt Web-Applikationen mit dem Jetty-Server laufen. Eine Extra-Installation von Jetty ist nicht nötig, da das Plugin auf den mitgelieferten Jetty zurückgreift. Sysdeo lässt sich als leichtgewichtige Version statt dem WTP einsetzen. Das Plugin bindet JTidy ein.

Auch im Check gibt es nur eine schlecht formatiertes Ausgabe in einem Fenster. Das Plugin wurde schon lange nicht mehr aktualisiert. Die Update-Site ist http: Die Tabellen und Spalten lassen sich grafisch selektieren. Das letzte Update ist über 10 Jahre alt. Es versucht die übersicht bei vielen Projekten herzustellen und Tasks der Entwickler leicht sichtbar zu machen. Tasktop ist eine Erweiterung für Mylyn und liefert weitere Connectoren.

Aufsatz auf Mylin für Code-Reviews. Der Unnecessary Code Detector deckt öffentliche Klassen, Methoden und Attribute auf, die vom restlichen Programm nicht referenziert werden. Der UCDetector bedient sich dabei unterschiedlicher Markierungen für toten Code, Methoden, deren Sichtbarkeit verringert werden kann und einer Markierung für Eigenschaften, die final werden können.

Eine Quickfix entfernt den Quellcode dann schnell. Da Plugin wird über ein Update-Manager installiert. Die URL ist http: Interessant ist insbesondere der Anti-Pattern-Entdecker Finding duplicate code. Den Download gibt es als Plugin unter SourceForge. Die Abdeckung ist nicht mit Testfällen verbunden, sondern funktioniert mit ganz normalen Klassen.

Eine eigene View stellt die Werte auch prozentual dar. Das Checkstyle Plug-in für Eclipse integriert Checkstyle. Die Version wird laufend aktualisiert und ist dem veraltete Checkclipse vorzuziehen. Berechnet Metriken und visualisiert Abhängigkeiten und Zyklen.

Bild 2 , Bild 2. Basiert intern auf http: Letztes Update von Dekoriert alle Methoden, die einen Testfall besitzen. Zudem bietet das Plugin eine Möglichkeit, von der Methode zum Testfall zu springen, die sich die Methode vornimmt. Das Renaming ist ebenfalls praktisch: Das gleiche gilt für das Verschieben von Methoden.

Die nötige statische Variable logger fügt log4e automatisch ein. Das Plugin ist konfigurierbar für log4j, Java 1. Ein anderes Eclipse-Plugin, etwas weniger bekannt aber ebenfalls gut, ist Subversive. Für das verteilte Versionsverwaltungssystem Git bietet das Eclipse-Projekt selbst ein Standard-Plugin Egit, allerdings geht Eclipse noch nicht so weit, das fest zu integrieren. Unkompliziertes Plugin, welches Klassendiagramme oder Sequenzdiagramme erzeugt.

Man zieht eine Klasse auf eine Zeichenfläche und schon ist das Diagramm fertig. Mit Kontextmenüs lassen sich weiter referenzierte Klassen einbinden. Leider sind alle Diagramme immer gelb. Es bietet alle 14 UML Round Trip Engineering gehört mit den Möglichkeiten wie auch Unterstützung von Versionskontrollsystemen. Altova ist bekannt für XMLSpy. Die Arbeitspakete und Einzelaktivitäten auf den untersten Ebenen der Mindmap müssen allerdings auch zeitlich geplant und von unterschiedlichen Mitarbeitern bearbeitet werden.

Hierfür dient die Aufgabeninformation, die am rechten Fensterrand eingeblendet werden kann und alle Details des jeweils gerade ausgewählten Zweigs enthält.

Jeder Zweig kann als Aufgabe gekennzeichnet und mit Zusatzinformationen versehen werden. Der als "Status" bezeichnete Fertigstellungsgrad lässt sich ebenso festlegen wie der gewünschte Ausführungszeitraum und die verantwortlichen Ressourcen. Auch Ressourcenkonflikte kann die Software ermitteln, eine vollwertige Ressourcenplanung unterstützt sie jedoch nicht, da sie Aufwand, Dauer und Auslastung nicht verbindet. Nützlich ist die Ressourcenfunktion dennoch — schon allein, um die Aufgabenverantwortlichen festzulegen.

Bei den Ressourcen ist das übersichtlich. Bei Terminen und Dauern geht der Überblick über die zeitliche Abfolge der einzelnen Aufgaben jedoch leicht verloren. Im Gantt-Diagramm kann der Anwender nicht nur prüfen, ob die Aufgaben in einer sinnvollen Reihenfolge geplant wurden, hier lassen sich auch Anfangsdatum und Dauer von Aufgaben mit der Maus verändern.

Anhand von Anordnungsbeziehungen berechnet die Software auch Termine. Anwender können jederzeit flexibel zwischen beiden Darstellungsformen wechseln. MindManager synchronisiert die Mindmap automatisch mit dem Gantt-Diagramm. Die Struktur des Terminplans ergibt sich dabei aus der Mindmap. Microsofts Tabellenkalkulation Excel ist vermutlich die in Projekten am häufigsten eingesetzte Software. Oft wird sie verwendet, um Projektkosten zu kalkulieren, Kennzahlen zusammenzustellen oder beispielsweise Risikobewertungen vorzunehmen.

Jeder Zweig kann um beliebige zusätzliche Eigenschaften ergänzt werden, etwa Zahlen, Währungsbeträge, Texte oder Datumsangaben. Auch Formeln sind möglich, um Daten automatisch zu berechnen.

Eine grundlegende Projektkalkulation ist damit rasch erstellt: Wird der geschätzte Aufwand je Aufgabenzweig beispielsweise in der Eigenschaft "Stunden" erfasst, dann liefert die Formel. Wie das Beispiel zeigt, lassen sich auf verschiedenen Zweigen auch unterschiedliche Formeln für Eigenschaften mit gleichen Namen definieren.

Das ist nützlich, weil auf den untersten Blattelementen andere Formeln gelten können als auf übergeordneten Zweigen. Allerdings erfordert diese Kalkulation Disziplin, denn der Anwender muss etwaige Änderungen an einer Formel immer manuell auf alle anderen davon betroffenen Zweige übertragen. Ansonsten verwenden womöglich einzelne Zweige versehentlich unterschiedliche Rechenregeln. Die Möglichkeit, berechnete Zahlenwerte zu formatieren und den Status von Zweigen in Wenn-Dann-Formeln zu berücksichtigen, würde die Formelfunktionen abrunden.

Damit könnte etwa der Fertigstellungsgrad für die Berechnung von Restaufwänden genutzt werden. Formeln könnten so auch die den Zweigen zugeordneten Tags oder den bereits über die Ressourcenplanung eingeplanten Aufwand berücksichtigen.

Eine übersichtliche Mindmap mit allen Statusinformationen zum Projekt, dazu ein Terminplan: Wer die Software so nutzt, möchte auch sein Projektteam einbinden. Um den Mitarbeitern Zugriff auf deren Aufgaben zu gewähren, bieten sich unterschiedliche Möglichkeiten an:. Sie erscheinen dann als Zweige in der Mindmap Bild 3. Auf diese Weise wird die Software zum persönlichen Aufgaben-Dashboard aller Projektmitarbeiter, das sie jeweils nach eigenem Wunsch strukturieren und gestalten können.

Dabei bleiben die Aufgabeninformationen jeweils in allen Mindmaps konsistent. Mit der aktuellen Version hat Mindjet der Software zwei komplett neue Diagrammtypen spendiert.

Aus der Sicht des Projektmanagements sind die Konzeptdiagramme im Projektalltag interessant, um Kommunikationsflüsse zu visualisieren oder fachliche Zusammenhänge darzustellen.

Auch die Flussdiagramme, mit denen sich einfache Prozesse skizzieren lassen, erweitern die Software in sinnvoller Weise Bild 4. Für umfangreiche Prozess-Abbildungen wird man in Projekten allerdings eher auf spezialisierte Lösungen zurückgreifen, weil beispielsweise Funktionen für echte Schwimmbahn-Diagramme fehlen, auch wenn sich Schwimmbahn-Linien als Grafik hinter die Prozessdarstellung zeichnen lassen.

Neue Flussdiagramme helfen dabei, auch Workflows und Prozesse zu visualisieren. Alle Prozessschritte können in MindManager mit Kommentaren ergänzt und durch Formatierungen hervorgehoben werden. So können Prozesse mit dazugehörigen spontanen Ideen und Detailangaben in einem einzigen Bild kombiniert werden. Das hilft vor allem dann, wenn MindManager als Werkzeug genutzt wird, um Prozesse gemeinsam zu diskutieren und zu entwickeln.

Das Flussdiagramm bietet noch Potenzial für die weitere Entwicklung. Es ist jedoch schon jetzt eine sinnvolle Erweiterung der Mindmap-Funktionen und zeigt deutlich, wohin die Reise geht:

Monthly packs

Daraus ergeben sich 3 Strukturpläne, die als Grundlage für die gesamte spätere Projektdurchführung dient und Voraussetzung für eine sach-, termin- und kostengerechte Abwicklung eines Projekts sind. Geht ja um die Inhalte

Closed On:

Bei der Erstellung eines Projektstrukturplans ist darauf zu achten, dass er intuitiv erfassbar bleibt. Community and open-source licenses are available for server apps.

Copyright © 2015 tedxamman.info

Powered By http://tedxamman.info/