Mitgliederversammlung des Hessischen Münzautomaten-Verband e.V.

tarifair - Der faire Tarifcheck

Suchkriterien.

Nutzungsbedingungen § 1 Allgemeines. Die folgenden Nutzungsbedingungen gelten als Grundlage für die Nutzung der von der forium GmbH (im Folgenden "forium") bereitgestellten Online-Anwendung . Ab ändert sich die Darstellung der Brutto/Netto-Abrechnung. Der Grund liegt an der geänderten Entgeltbescheinigungsverordnung, kurz EBV.

Mitgliederversammlung des Verband der Automatenkaufleute Berlin und Ostdeutschland e.V.

Der Speisenplan wurde nach ernährungswissenschaftlichen Kenntnissen erstellt. Es gibt ein Oline-Bestellsystem. Die Kinder nehmen die Mahlzeiten in einem schön gestalteten Kinderrestaurant ein. Vormerkung für einen Betreuungsplatz.

Fehlerhafte Eingaben verzögern den Bearbeitungsvorgang. Kitas Datenschutz Kind Betreuung Vormerkungen 1. Die bei der Vormerkung eingegebenen Daten werden gelöscht. Wollen Sie wirklich abbrechen? Ihr Browser unterstützt keine Audioausgabe. Häufig gestellte Fragen 1.

Bitte wenden Sie sich persönlich bzw. Die Suche nach Betreuungseinrichtungen bietet bestimmte Suchkriterien, um die zu Ihren individuellen Vorstellungen passenden Kindertagesstätten zu filtern. Infos zur Anmeldung für Kindertagespflege finden Sie in Punkt 8.

Was mache ich, nachdem die Suchergebnisse aufgelistet wurden? Erst nach Durchsicht des Porträts entscheiden Sie, welche Einrichtung Sie für Ihr Kind auswählen möchten und können sich dieses Einrichtungsprofil über die Schaltfläche rechts oben 'merken' auf den Merkzettel setzen lassen.

Wie kann ich mein Kind für einen Kita-Platz vormerken? Sie setzen zunächst bis maximal 5 Einrichtungen auf Ihren Merkzettel. Wie registriere ich mich im Kita-Portal Jena? Melden Sie sich mit diesen Zugangsdaten erneut über die Schaltfläche 'Anmelden' an.

Ändern Sie bitte das Startpasswort in Ihr persönliches Passwort. Bitte tragen Sie alle notwendigen Angaben ein. Was passiert nachdem ich meine Online-Vormerkung durchgeführt habe? Ihre Online-Vormerkung wird an die von Ihnen gewählten Einrichtungen übermittelt. Ein Kita-Jahr entspricht einem Schuljahr. Sie findet etwa Monate vor dem Beginn des Kita-Jahres statt.

Über eine Platzzusage werden Sie per E-Mail informiert. Kann ich nur noch über diese Webseite eine Betreuungsanfrage stellen? Sie können Ihr Kind - bequem von zu Hause aus - in mehreren Einrichtungen gleichzeitig anmelden. Die Online-Anmeldung wird deshalb grundsätzlich empfohlen. Nach wie vor ist die Anmeldung auch in der Kita selbst möglich.

Sollten Sie jedoch bei der Anmeldung über die Website Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte persönlich bzw. Wie kann ich mein Kind für einen Betreuungsplatz in der Kindertagespflege vormerken lassen?

Habe ich einen Anspruch auf einen Betreuungsplatz in meiner Wunsch-Kindertagesstätte? Dieser Rechtsanspruch bezieht sich aber nicht auf eine bestimmte Kindertagesstätte. Ab wann kann ich mein Kind vormerken lassen? Die Anmeldung ist erst nach der Geburt Ihres Kindes möglich. Das Kind muss amtlich, mit Geburtsurkunde, registriert sein. In wie vielen Kindertagesstätten kann ich mein Kind vormerken lassen? Sie können Ihr Kind in bis zu fünf Einrichtungen gleichzeitig anmelden.

Eine Terminvereinbarung mit der Leitung ist notwendig. Erhalten die Kindertagesstätten Informationen darüber, ob ich mein Kind noch bei anderen Kindertagesstätten vorgemerkt habe?

Die Namen der anderen Kindertagesstätten werden nicht angezeigt. Diese Informationen sehen nur die Kindertagesstätten, die von Ihnen eine Bewerbung erhalten haben.

Welche Grundsätze gelten für die Platzvergabe? Die Platzvergabe erfolgt durch den Betreiber Träger der Kindertagesstätte oder durch die von ihm beauftragte Kita-Leitung. Die Anzahl der freien Plätze entscheidet über die Anzahl der Kinder, die neu aufgenommen werden können.

Geschwisterkinder in der Einrichtung, Wohnortnähe oder Datum der Anmeldung unterstützen bei Bedarf das Auswahlverfahren. Auf die Platzvergabe hat das Jugendamt Jena keinen Einfluss.

Zusagefrist von 21 Tagen. Ihr Kind wird automatisch von der Warteliste dieser Kita entfernt. Dafür wurde der Public Sector jetzt ausgezeichnet. Der Auswahlassistent Lösungen für Unternehmen hilft, die Zusammenarbeit zwischen Steuerberater und Unternehmen zu gestalten. Jetzt wurde er runderneuert. Handeln Sie jetzt, um einer möglichen Strafbarkeit zu entgehen und sich schon frühzeitig auf die Erfordernisse der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung einzustellen.

November findet in Nürnberg die Messe ConSozial statt. Sie ist ein wichtiger Impulsgeber und Kompass für den Sozialmarkt. Auch externe IT -Dienstleister sind künftig von Strafe bedroht, wenn sie Berufsgeheimnisse ihrer Auftraggeber unbefugt offenbaren. Insbesondere müssen die Tagesendsummen und alle Einzelbewegungen Einzelbons täglich aufgezeichnet und in maschinell auswertbarer Form für die Dauer der Aufbewahrungsfrist 10 Jahre archiviert werden.

Je nachdem, um welche Programmdaten es sich handelt, unterscheiden sich die Vorgehensweisen im Programm. Am Sonntag, den Sie haben noch bis Alle Mitglieder können Einrichtungen vorschlagen. Das ist einfach und sicher.

Ende August wird's noch einfacher, denn dann kommt der neue Servicekontakt: Windows Updates schützen Sie nicht nur vor Angreifern, die Sicherheitslücken ausnutzen. Auflage des Fachbuchs können Sie sich über die Verbesserungen im Bereich des formellen Vergütungsrechts informieren.

Soziale und öffentliche Einrichtungen: Sie müssen ihrer sozialen Verantwortung nachkommen und wirtschaftlich handeln. Ab sofort gibt es den Blickpunkt Wissen im digitalen Abonnement. Die Digitalisierung nimmt Fahrt auf. Mit den Schnellberechnungen geben Sie Ihren Mandanten eine erste Einschätzung zu steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Themen - ein guter Einstieg in die betriebswirtschaftliche Beratung.

Das bietet Arbeitgebern steuer- und sozialabgabenfreie Gehaltsextras, um Mitarbeiter explizit zu belohnen. Ein Tag mit Vorträgen, die Branchenwissen vermitteln. Die Finanzverwaltung wird die Elektronische Datenübermittlung ab dem 1. Januar für den Veranlagungszeitraum für alle Steueranwendungen nur noch ohne Abgabe der Komprimierten Erklärung Authentifizierungsverfahren zulassen. In einem Erfahrungsbericht lesen Sie, wie Sie auf Doppik umstellen und wie Sie dabei vorgehen sollten.

Die neue Taxonomie 6. Die Übermittlung auf Basis der Taxonomie 6. Wer ein Windows-Betriebssystem verwendet, sollte die aktuellen Microsoft-Patches installieren. Die Angebote stehen ab sofort zur Verfügung. Wenn mehrere Steuerpflichtige ein häusliches Arbeitszimmer gemeinsam nutzen, kann nun jede Person ihre entsprechenden Aufwendungen bis zu einer Obergrenze von jeweils 1. Prüfen Sie, ob Ihre Mandanten von der geänderten Rechtsprechung profitieren können.

Er bietet eine Chance zur Digitalisierung. Mit der Vollmachtsdatenbank 2. März das Basis-Angebot. Ein kompaktes Paket für Kanzleien. Nach dem Enkeltrick schlagen Kriminelle immer öfter bei Unternehmen mit der Chefmasche zu. Das sind die Kennzeichen. Sitzung des Bundesrats am Die Auswertung Kapitalkontenentwicklung wird durch nachträgliche Umbuchungen auf Gesellschafterkonten im Erstellungsbericht eingeschränkt dargestellt. Für die Erstellung der Jahresabschlüsse ist eine Vielzahl an neuen gesetzlichen Vorschriften zu beachten.

Digitale Transformation ist dieser Tage in aller Munde. Sie gewinnt damit auch für die öffentliche Verwaltung zunehmend an Bedeutung. Wir empfehlen für das Wirtschaftsjahr WJ keine Jahresübernahme durchzuführen. Das Ziel ist, die Kommunikation zwischen der Finanzverwaltung und dem Steuerbürger bzw.

Februar folgende Ergänzung veröffentlicht. Eine neue Plattform für Transaktionen ermöglicht den sicheren Austausch sensibler Geschäftsdaten und Dokumente zwischen Kanzlei, Mandant und anderen Geschäftspartnern. Alle gängigen Übertragungswege und Formate werden unterstützt. Die Anwendung des risikoorientierten Prüfansatzes fordert passende Prüfmethoden, um die geforderte Prüfungssicherheit in relativ kurzer Zeit zu erreichen.

Daher empfiehlt es sich Prüfungshandlungen auf der Grundlage von Stichproben vorzunehmen. Mit den neuen Auswertungsoptionen können Sie beispielsweise mögliche Seitenwechsel in Ihren Auswertungen vermeiden. Die bis zum Im Rahmen des Gesetzes zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens vom Erstattungsanträge aus dem VZ müssen bis spätestens Auf gemeinsamen Veranstaltungen sollen Teilnehmer die Chancen und Potenziale der Digitalisierung verstehen.

Was ein Steuerberater macht, wissen auch Erwachsene zumeist nicht oder haben oft nur eine vage Vorstellung davon. Die Auslieferung ist für den Mit den Versionen Die wirtschaftliche Zukunft eines jeden Unternehmens hängt wesentlich davon ab, wie erfolgreich es seine bestehenden Kunden binden und neue akquirieren kann.

Ab Kanzlei-Rechnungswesen pro Version 5. Grund genug, ein halbes Jahrhundert Erfolgsgeschichte gebührend zu feiern. Jeder runde Geburtstag ist eine Zäsur — und ein Anlass, sich Gedanken zu machen. Das Zertifikat ist drei Jahre gültig und dient den Mitgliedern als Kontroll-Nachweis gegenüber Geschäftspartnern und Aufsichtsbehörden.

Beratend agieren und effizient reagieren - den neuen Prüfungsmethoden gilt es, angemessen zu begegnen und sie für die Mandantenberatung sinnvoll einzusetzen. Mit diesen Tipps gelangen Sie schnell zum gewünschten Ergebnis.

Alles muss schnell auffindbar und der Zugriff auf die Dokumente von überall möglich sein. Das System soll nicht nur den gesetzlichen Erfordernissen entsprechen, sondern auch mit der Kanzlei mitwachsen können.

Ein Servicevideo erklärt die einzelnen Schritte. Wenn es um den Fortbestand eines Unternehmens geht, sind die Liquidität und das Kreditlimit entscheidend. Engpässe sollten frühzeitig erkannt und die Ursachen möglichst schnell beseitigt werden. Besonders bei der Anschaffung von Wirtschaftsgütern spielt die finanzielle Situation eines Unternehmens eine entscheidende Rolle für die Wahl der Finanzierungsform.

Jede Branche funktioniert nach eigenen Regeln. Wer kompetente Fachkräfte beschäftigen möchte, sollte gut informiert sein. Auch Kanzleien kennen dieses Thema gut, denn sie haben genauso wie viele ihrer Mandanten zunehmend Probleme, geeignete neue Mitarbeiter zu finden.

Datenübermittelnde Institutionen wie z. Kranken- und Rentenversicherungsträger oder Arbeitgeber sind jeweils bis zum Auch er stimmte Mühleck zu, dass die Geschicke im Hinblick auf den Fortbestand nach jetzt in die Hand genommen werden müssen und ein politischer Weg gefunden werden muss. Der Justitiar wagte einen vorsichtigen optimistischen Blick hinsichtlich der Abstandsregelung von m.

Auch bei den Mehrfachkonzessionen sollte weiter gekämpft werden. Zur Frage der Mehrfachbespielung gab Hilbert seine juristische Meinung wieder. Vor dem Hintergrund der Erlaubniserlöschungen ab dem Auch der unerfreuliche Dauerbrenner Vergnügungssteuer war wieder Thema.

In Stuttgart wurde seit Im Anschluss daran gab es noch einige interessante Diskussionsbeiträge von Unternehmern. Gegen Ende der Versammlung wurden dann die Formalien abgehandelt. Ein hervorragendes Ergebnis, das sich sicher manch anderes Gremium wünschen würde. Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Im weiteren Verlauf bot auf Nachfrage eines Mitgliedsunternehmers der 1.

Vorsitzende des Landesverbandes an, einen kostenlosen Raum im Zentrum Stuttgarts der Verbandsgeschäftsstelle zur Nutzung zur Verfügung zu stellen. Dies wurde von der Versammlung positiv aufgenommen. Diese wurde einstimmig gewählt. Die Veranstaltung endete pünktlich um Mitttagessen und Kuchen waren von ausgezeichneter Qualität und ich bin ziemlich sicher, die Mehrzahl der Mitglieder ging nicht nur mit wichtigen Informationen, sondern auch mit einem leicht positiven Blick in die Zukunft nach Hause.

Juni findet in Berlin der 2. Die Location ist gebucht, die Produktmesse konzipiert, alle Redner eingeladen und der Tagesordnung wird der letzte Schliff verpasst. Kurzum, alles ist bereit für Sie und Ihre Anmeldung!

Ab heute können Sie sich nun über unsere Homepage für den Tag des Automatenunternehmers anmelden. Nutzen Sie hierzu einfach den folgenden Link: Hier für Sie noch einmal die Eckdaten: Tag des Automatenunternehmers Juni , von 9: Diesmal beschränken wir uns auf einen Tag und Sie dürfen eine sehr kompakte, hochinteressante Infoveranstaltung von Unternehmern für Unternehmer erwarten. Wir haben für Sie eine abwechslungsreiche Tagesordnung voller unterschiedlicher Höhepunkte erstellt. Dabei haben wir Wert auf hochkarätige Referenten gelegt, die als Experten in ihren jeweiligen Themenfeldern hervorragend über aktuelle Entwicklungen berichten können.

Zu viel wollen wir an dieser Stelle noch nicht verraten, aber zwei Referenten möchte ich Ihnen gerne schon nachfolgend präsentieren: Der politisch versierte Leser ahnt wahrscheinlich bereits, um wen es sich handelt. Er wird uns nicht nur spannende Einblicke in das Ringen der Ministerpräsidenten um die Glücksspielregulierung in Deutschland geben, sondern auch von seiner Erfahrung als Berater in diesem Politikfeld berichten.

Dirk Uwer von der Kanzlei Hengeler Mueller. Professor Uwer war u. Klagevertreter in den branchenseitigen Verfahren vor dem Bundesverwaltungsgericht und dem Bundesverfassungsgericht und kennte die rechtlichen Fallstricke der deutschen Glücksspielregulierung wie kaum ein zweiter.

Er wird in seinem Vortrag aus juristischer Perspektive nicht nur den Status Quo der Regulierung beleuchten, sondern auch mögliche Lösungsansätze für die Zukunft aufzeigen. Alle Informationen hierzu finden Sie ebenfalls auf unserer Homepage unter: Dann verraten wir Ihnen natürlich auch, welche Highlights Sie noch erwarten werden.

Vorsitzenden der BA-Landes- und Fachverbände sollte zu diesem Anlass eine gut gefüllte und zugleich abwechslungsreiche Tagesordnung erwarten. Zu Beginn des Jahres gilt es, die Strategie des BA für die kommenden Monate abzustimmen, den Kurs des Verbandes in verschiedenen Themenbereichen festzulegen und einen Ausblick auf das Kommende zu geben.

Zugleich ist eine BA-Präsidiumssitzung auch immer als Informationsplattform wichtig. Hier tauschen sich die gewählten Vertreter aus dem gesamten Bundesgebiet über aktuelle Entwicklungen in ihren Bundesländern aus.

In manchen Bundesländern ist die Entwicklung weiter als in anderen, Ansprechpartner in dem einen Land können vielleicht Kontakte in einem anderen Land vermitteln. Klar ist jedoch, dass die landesspezifische Spielhallengesetzgebung auch spezifische Ansprachen in einem jeden Bundesland verlangt.

Was in einem Bundesland funktioniert, könnte in einem anderen Bundesland schon wieder grundverkehrt sein. All das muss besprochen und diskutiert werden.

Dennoch sind auch gemeinsame Positionen in einem Bundesverband unabdingbar. Manche Thesen konnten bereits verabschiedet werden, andere werden mit wichtigen Impulsen des Präsidiums nunmehr im Arbeitskreis weiter beraten — sobald wir hier eine fertige Fassung vorliegen haben, werden wir Sie informieren.

Wie sind der BA und seine Mitgliedsverbände für das Kommende aufgestellt? Interessante Gespräche mit anderen Branchenakteuren sowie mit zahlreichen Gästen aus Politik und Wirtschaft rundeten somit den Tag in Berlin ab.

Doch dazu später mehr. Bereits vor dem offiziellen Programm bot eine umfangreiche Ausstellung die Gelegenheit für alle Anwesenden, um sich über die aktuellen Produkte der Hersteller von Geldspielgeräten sowie von zahlreichen weiteren Partnerfirmen zu informieren und sich mit den Experten zu beraten.

War für die Niedersachsen besonders fordernd, stellte sich die Lage im benachbarten Bremen vergleichsweise ruhig dar. Ausdrücklich bedankte sich Basse nochmals bei allen Unterstützern der Demonstration am Hierzu erläuterte er die einzelnen Positionen, die beide Verbände in den Gesprächen mit Politik und Verwaltung in Niedersachsen und Bremen vertreten. Hierbei geht es stets darum, einen vernünftigen Ausgleich zwischen notwendigem Verbraucherschutz und der Wirtschaftlichkeit der Betriebe zu finden.

Waldeck betonte aber auch, dass die Thematik Glücksspiel noch längst nicht unter den Top Ten der politischen Themenfelder zu finden sei. So liege noch ein schwieriger Weg vor den Verbandsvertretern, bis die Positionen irgendwann Eingang in die konkrete Gesetzgebung finden werden. Florian Heinze, in einem informativen Vortrag auseinander. Heinze die oft widersprüchlichen Entscheidungen der Verwaltungsgerichte und die Auswirkungen der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes auf die selbigen.

Nunmehr liegt es an den politischen Entscheidungsträgern, gesetzliche Regelungen für ein neues Auswahlverfahren auf Grundlage sachbezogener Kriterien festzulegen. Auch wird somit für die niedersächsischen Automatenunternehmer ein spannendes Jahr werden. Authentisch und schonungslos berichtete der ehemalige Bundesligaprofi über sein Doppelleben zwischen Leistungssport und Abhängigkeit: Auf der einen Seite das stete Agieren unter den Augen der Öffentlichkeit, auf der anderen — verborgenen — Seite Alkoholabhängigkeit, Medikamentenabhängigkeit und Spielsucht.

Der weitere Verlauf der Versammlung wurde durch einen unternehmenspraktischen Schwerpunkt gestaltet. Zunächst stellten zwei Vertreter des Staatlichen Gewerbeamtes Hannover sich und ihre Arbeit vor und standen für Fragen rund um den betrieblichen Arbeitsschutz zur Verfügung.

Für alle Fragen rund um TR 5 und den Austausch bzw. Nach einem abwechslungsreichen und zugleich sehr informativen Sitzungsnachmittag konnten die Teilnehmer den Tag noch bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen lassen.

NAV und AVN haben mit dieser Sitzung einmal mehr deutlich gemacht, dass sie bestrebt sind, für ihre Mitglieder gemeinsam das bestmögliche zu erreichen. Am Dienstag, den November , lud der Hessische Münzautomaten-Verband e. Der Einladung in den freundlichen Sitzungssaal ins Bürgerhaus Gambach folgten weit über Mitglieder.

Die Sitzung hatte zwei Hauptschwerpunkte: X, zu der vier Hersteller wichtige Informationen präsentierten. Der Jungunternehmerkreis ist bisher der einzige dieser Art innerhalb der Struktur des Bundesverband Automatenunternehmer e. Er berichtete unter anderem über die öffentliche Anhörung im Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, die am September im Hessischen Landtag stattgefunden hat.

Zuvor nutzte er noch die Gelegenheit, sich vor allem für die Teilnahme zahlreicher Mitgliedsunternehmer des HMV zu bedanken: Zudem wurde der Sprecher des Jungunternehmerkreises ebenfalls in der Anhörung befragt.

Er verwies auf die unklare Begrifflichkeit und auf die Verletzung des Bestimmtheitsgebotes. Zudem machte er vor dem Ausschuss deutlich, welche konkreten Auswirkungen ein solches Gesetz für die Unternehmen hat. Gleichzeitig bezog er zum Jugendschutz Position. Das wird eingehalten, und zwar nicht erst, seitdem es das Spielhallengesetz gibt, sondern schon seit vielen Jahrzehnten. Er verwies darauf, dass gerade die Vollzeitstellen für Qualität und Nachhaltigkeit stehen.

Ebenso führte er vor dem Ausschuss aus, dass ein nicht unerhebliches Vergnügungssteueraufkommen in Höhe von 84 Mio. Euro in ganz Hessen von den Aufstellunternehmern generiert wird. Auch andere Experten sprachen sich vor dem Anhörungsgremium gegen bestimmte Regelungsvorschläge im Gesetzentwurf aus und stellten die Sinnhaftigkeit in Frage. Nach diesem Rückblick auf die parlamentarische Debatte im Ausschuss machte Michael Wollenhaupt seinen Mitgliedern jedoch auch deutlich, wo die Branche für die Zukunft gefordert ist: Hier sind wir gefordert.

Hier müssen wir Konzepte vorlegen. Jeder der Repräsentanten der Firmen stellte die Vorzüge seiner Geräte vor und zeigte auf, wie die Umrüstung erfolgen soll. Auch Rückfragen aus dem Mitgliederkreis konnten die Referenten souverän beantworten. In sind zum deutschen Glücksspielmarkt verschiedenste Studien mit unterschiedlichen Schwerpunkten erschienen. Auf drei ausgewählte Studien ging sie dabei näher ein und zog daraus ein Fazit.

Hier sitzen Vertreter aller Branchenstufen zusammen und besprechen strategische und praktische Lobbyarbeit. Gleichzeitig warb er für Authentizität und Ehrlichkeit. Wichtig ist, dass wir auch darüber hinaus das halten, was wir versprechen. Er sprach sich für hohe Qualität auch in den Gastrobetrieben aus. Die organisierten Unternehmer werden hierzu Musterpakete erhalten.

November durch die Sitzung des Hamburger Automaten-Verband e. Diese stellt sich dergestalt dar, dass der Verband um eine Verlängerung der gegenwärtigen Duldung für Bestandsspielhallen über das Jahresende hinaus kämpft.

Aubke und Verbandsjustitiar RA Sven Achnitz gaben sich vorsichtig optimistisch, dass in diese Richtung noch etwas möglich sei. Hierzu befindet sich der Verband im kontinuierlichen Kontakt mit Politik und Verwaltung. Interessantes konnte indes über die Situation für die Sportwettanbieter in der Hansestadt berichtet werden. So befindet sich ein Gesetzentwurf zur Neuregelung der Sportwetten in der parlamentarischen Beratung, der u.

Allerdings steht dieser unter der Wirksamkeit des 2. Glückspieländerungsstaatsvertrages, über den RA Rietdorf umfassend informierte. So wurden die Anwesenden u. So berichtete er u. Oktober nunmehr einen neuen Vizepräsidenten hat. Die Mitglieder des HAV konnten so die informative Sitzung sowie die neuen Informationen Revue passieren lassen und bezüglich ihrer Anliegen direkt das Gespräch mit ihrem Vorstand suchen.

Oktober lud der Automaten-Verband Schleswig-Holstein e. Die hierfür gewählte Mischung aus Rechtsinformationen, Berichten über die Verbandstätigkeiten sowie unternehmenspraktischen Hinweisen konnte die Mitglieder überzeugen. Er berichtete exemplarisch über den Kampf gegen die Vergnügungssteuer in der Stadt Schleswig.

Eindrücklich schilderte Tants zusammen mit einem ortsansässigen Unternehmer das gewählte Vorgehen sowie die Argumentation gegenüber den politischen Entscheidungsträgern und der Verwaltung. Letztendlich konnte durch den gemeinsamen Einsatz erreicht werden, dass die Steuer nur moderat angehoben wird.

Ebenso informierte Burger über den Sachstand hinsichtlich des Zweiten Glücksspieländerungsstaatsvertrages 2. Dieser stellt sich dergestalt dar, das die schleswig-holsteinische Landesregierung unbeirrbar an ihrem Beschluss festhält, dem neuen Staatsvertrag nicht zuzustimmen, weshalb dieser in Gänze scheitern dürfte. Eine Entwicklung, die nicht zuletzt auch auf die kontinuierliche politische Arbeit und die guten Kontakten des ASH im nördlichsten deutschen Bundesland zurückzuführen ist.

Einer der Haupttagespunkte war die Wahl eines neuen Vizepräsidenten, da der bisherige Vizepräsident Heinz Basse aus persönlichen Gründen von seinem Amt zurückgetreten ist. Danach wählten die Vertreter der Landesverbände einen neuen Vizepräsidenten: Als Nachfolger wurde Wolfgang Götz, 1.

Vorsitzender des Automaten-Verband Rheinland-Pfalz e. Über weitere Themen der Mitgliederversammlung werden wir Sie gerne in einem der nächsten BAdirekt-Rundschreiben informieren. Mit Qualität in die Offensive Ab dem 1. Dezember müssen Bestandsspielhallen in Nordrhein-Westfalen untereinander Meter Abstand einhalten. Zudem kommt es zu einem Verbot der Mehrfachkonzession und des Betriebes von Spielhallen in räumlicher Nähe zu Kinder- und Jugendeinrichtungen. Für nach dem Oktober zugelassene Spielhallen gelten diese Regelungen bereits heute.

Vor diesem Hintergrund hat der Deutsche Automaten-Verband e. DAV zusammen mit dem Bundesverband Automatenunternehmer e. Oktober in Düsseldorf ein Pressegespräch geführt. Einleitend stellte die DAW stellte die Qualitätsinitiative vor, die für die Einführung biometrischer Zutrittskontrollen für Spielhallen eintritt.

Der DAV schilderte die derzeitige Situation in Nordrhein-Westfalen und machte klar, dass die Behörden nun tätig werden müssen, da die Zeit für die Ausstellung der glücksspielrechtlichen Bescheide knapp wird. Der BA stellte die Plattform BAlarm vor, über die Betriebe gemeldet werden können, die sich nicht an die Bestimmungen der gesetzlichen Vorgaben halten.

Hierdurch wird auch in den eigenen Reihen die Qualität durch die Überprüfung möglicher schwarzer Schafe erhöht. Sollte sich der Verdacht bestätigen, erfolgt eine Anzeige. Sollten die neuen Regelungen in Nordrhein-Westfalen 1: Damit könnten bis zu Arbeitsplätze vernichtet werden.

Der Bundesverband Automatenunternehmer e. Im Folgenden zitieren wir die Presseinformation, die den regionalen Medien während des Gespräches übersandt wurde:. Die Branche sieht sich aktuell mit einer weitgehenden Regulierung konfrontiert. Rigorose Mindestabstandsregelungen und das Verbot von Mehrfachkonzessionen, wie sie die aktuelle Gesetzgebung vorsieht, würden lediglich für einen quantitativen Kahlschlag bei den gewerblichen Spielhallen sorgen.

Sie drängt gewerbliche Spielhallen vom Markt und schwächt den Spieler- und Verbraucherschutz. Die Automatenwirtschaft will den Gesetzgeber von einem Paradigmenwechsel beim Jugend- und Spielerschutz überzeugen. Dem technischen Fortschritt müsse in Form geeigneter gesetzlicher Grundlagen für die biometrischen Einlasskontrollsysteme Rechnung getragen werden. Revers und Stecker machen sich in jedem Fall für ordentlich geführte Spielhallen stark: Wir stehen für das legale, verbraucherschützende Spiel!

Gerne möchten wir Ihnen nachfolgende exemplarische Beiträge empfehlen:. Der Einsatz für einen erfolgreichen Jugend- und Spielerschutz ist sowohl für die Betreiber gewerblicher Spielhallen als auch für die Politik eine Selbstverständlichkeit. Dies und weitere Kritikpunkte führt der 1. Vorsitzende des Nordwestdeutschen Automaten-Verbandes e. Seitens der Automatenwirtschaft besteht wie gewohnt deutliche Gesprächsbereitschaft. Dies zeigt das Fazit des Landesvorsitzenden: Das funktioniert nur, wenn beide Seiten bereit sind, miteinander Lösungen zu suchen.

Gern werden wir als BA Sie bei Bedarf unterstützen. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen. Aus einem sehr traurigen Anlass fand am Gleich zu Beginn würdigte Wolfang Götz, 1. Vorsitzender des Verbandes, mit berührenden Worten das Werk und die Arbeit, die der Verstobene für die Aufstellerschaft in Rheinland-Pfalz und darüber hinaus geleistet hat. Sichtlich bewegt fand er anerkennende und sehr menschliche Worte, die noch einmal verdeutlichten, wie langjährig und intensiv die Zusammenarbeit zwischen Dieter Schittenhelm und dem 1.

Vorsitzenden sowie dem gesamten Vorstand des Landesverbandes war. Gleichzeitig lag jedem Gast der Mitgliederversammlung ein schriftlicher Nachruf vor, den Götz zu Ehren von Herrn Schittenhelm verfasst hatte. Nach einer Schweigeminute aller Teilnehmer ging es dennoch wieder zurück zum Alltag der Verbandsarbeit.

Zunächst berichtete Götz über die rheinland-pfälzische Kicker-Aktion. Diese sehr erfolgreiche Aktion wurde von den Unternehmen in Rheinland-Pfalz bisher gut angenommen. Mittlerweile wurden 88 Kicker an Abgeordnete übergeben. Götz betonte hier die Selbstverwaltung und Selbstständigkeit des Unternehmers. Der Unternehmer kann in seiner Kommune präsent sein und durch die Übergabe des Kickers die Berührungsängste, die noch vorherrschen, abbauen helfen.

Gleichzeitig schlug der 1. In der Diskussion waren auch weitere Anregungen wie z. Alles im Sinne einer transparenten Unternehmenspolitik. Der nächste Tagesordnungspunkt wurde mit Spannung erwartet. Der Vorstand hatte zuvor entschieden, anstelle eines neuen Geschäftsführers einen Geschäftsstellenleiter vorzuschlagen. Hilbert nutzte die Gelegenheit auch gleich, um über juristische Entwicklungen in Rheinland-Pfalz zu berichten.

Dabei machte er den Unternehmern keine falschen Hoffnungen, sondern versuchte einen realistischen Blick auf die Lage zu vermitteln. Aktuelle Verfahren die abgelehnt werden sind sehr schwer durchzusetzen. Daher plädiere ich dafür, auch auf der politischen Ebene nicht nachzulassen.

Weitere Ausführungen machte Hilbert im Anschluss zum Glücksspielstaatsvertrag der bis Ende des Jahres von allen Bundesländern unterzeichnet werden soll. Dem hat Schleswig-Holstein eine deutliche Absage erteilt.

Auch das neue Landesglücksspielgesetz war Gegenstand seiner Ausführungen. Im Laufe der Versammlung wurde noch die Vergnügungssteuer der Stadt Koblenz thematisiert und nach Lösungswegen gesucht, um hier Einhalt zu gebieten. Eine Reihe von Fragen zu der neuen Gerätegeneration richteten die Mitglieder auch direkt an die Hersteller. Herr Müller von Gauselmann und Herr Dodic von Löwen Entertainment warben für die neuen Geräte und machten deutlich, dass der Wechsel reibungslos verlaufen wird.

Wir müssen Ihnen leider eine traurige Nachricht übermitteln. Juli im Alter von 83 Jahren in Gerlingen verstorben. Seiner Intelligenz und seinem stets unerschrockenen Kampf für die Rechte des Aufstellunternehmers haben Generationen von Aufstellunternehmern eine erstklassige Vertretung ihrer Interessen auch in schweren Zeiten zu verdanken.

Am Montag, dem Juni , fand die Jahreshauptversammlung des Hamburger Automaten-Verband e. Vorsitzende, Gundolf Aubke, hatte die Mitglieder um Unser Gewerbe ist ein nichtschützenswertes Gewerbe. Wir haben immerhin einen kleinen Erfolg erzielt und eine Schonfrist erreicht. Dabei appellierte er an die Kollegialität der Unternehmer und rechtlichen Vertreter: Gleichzeitig beleuchtete er auch verfassungs- und europarechtliche Fragestellungen.

An dieser Stelle schloss sich eine längere Diskussion der anwesenden Juristen an. Jeder der Anwälte, die auch Mitgliedsunternehmer des HAV vertreten, stellte Rückfragen an den Justitiar, die dieser gewohnt souverän und kompetent beantwortete.

In den kommenden Wochen und Monaten werden die Bescheide eintreffen. Die Behörde wird nach dem jetzigen Stand weiterhin am Auswahlkriterium des ältesten Standortes festhalten.

Im Rahmen eines Hauptverfahrens besteht die Hoffnung, dass die Spielhallen über das Jahr hinaus weiter geöffnet bleiben dürfen. Sollte es Änderungen geben, empfahl sie, diese im Anschreiben anzukündigen. Zudem warb sie dafür, weiterhin die Schulungen zum Präventionsbeauftragten zu besuchen — hier sind noch ein paar Plätze frei.

Der Justitiar des Bundesverband Automatenunternehmer e. Hier gibt es erstmals eine rechtskräftige Entscheidung, dass eine Vergnügungssteuer erdrosselnd wirkt. Die Automatenunternehmer erlebten eine interessante Versammlung und konnten gleichzeitig die aktuelle Situation mit ihren Kollegen diskutieren.

Nach dem Tagungsteil gab es noch ein gemeinsames Abendessen. Thomas Spengler ist neuer Mitarbeiter für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Die Geschäftsstelle des Bundesverband Automatenunternehmer e. BA wird seit vergangener Woche durch einen neuen Mitarbeiter verstärkt.

Gerne können Sie sich, sollten Sie Unterstützung bzw. Fragen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit haben, direkt an Herrn Spengler wenden. Er wird Ihnen gerne behilflich sein. Juni trafen sich die organisierten Aufstellunternehmer aus Bremen und Umgebung zur Jahreshauptversammlung des Nordwestdeutschen Automaten-Verbandes e. Zunächst gab er jedoch einen Überblick zu den Aktivitäten des Vorstandes in Bremen. Durch hartnäckiges Bemühen konnten der Verwaltung einige Aspekte zur Erlaubniserteilung vermittelt werden.

Er kündigte an, dass nach seiner Information derzeit die Bescheide an die Unternehmer unterwegs seien. Wie damit rechtlich umgegangen wird, sollte im weiteren Verlauf der Versammlung Prof. Dennoch sei die Situation nicht befriedigend. Oberstes Ziel ist es nach wie vor, den Bestand zu schützen. Der Politiker hatte auf Anfrage des 1. Vorsitzenden spontan zugesagt, bei der Versammlung dabei zu sein.

Dabei stellte er fest, dass die Frage des Glücks nicht von materiellen Dingen abhänge, sondern an innere Werte geknüpft ist. Sie haben es verdient, ordentlich behandelt zu werden, weil Sie Mittelstand sind, Arbeitsplätze schaffen und Steuern zahlen. Simone Storch, Geschäftsführerin des Bundesverband Automatenunternehmer e. Aber die Branche wird den Stichtag der Übergangsfrist überstehen. An unserer Zukunft müssen wir arbeiten und darum ist genau diese Initiative wichtig.

Biometrische Zutrittskontrolle, Zertifizierung und Qualifizierung des Berufszugangs — das sind die Zukunftsthemen, mit denen wir uns beschäftigen müssen. Heinze, der umfassend zur rechtlichen Situation informierte. In seinen Ausführungen ging er vor allem auf die Urteile der Verwaltungsgerichte Osnabrück und Oldenburg ein.

Ein Gastreferent von der Universität Bremen, Prof. Reiner Malaka, beleuchtete die Thematik der Computer-Spiele und die gesellschaftliche Akzeptanz derselben. Entgegen der landläufigen Vorurteile, dass Computer-Spiele dumm, faul und fett machen, hält er dagegen, dass es Spiele gibt, die die Intelligenz fördern und damit auch die Produktivität steigern.

Auch dies ist Tradition: Mai in Hannover stattfand, eingestimmt. Der Film vermittelte den Anwesenden noch einmal die Stimmung der gesamten Demonstration. Im Anschluss daran fand der 1. Vorsitzende des Verbandes, Heinz Basse, die richtigen Worte und meisterte den Übergang von der emotionalen Eben zur Sachebene hervorragend. Er informierte die Unternehmer über die geleistete Arbeit im Berichtsjahr. Gerade für den Vorstand des niedersächsischen Automaten-Verbandes galt es, eine Vielzahl von Problemen zu lösen.

Dies erforderte einen hohen Arbeitsaufwand. Im 4-wöchigen Rhythmus traf und trifft der Vorstand auch weiterhin zusammen. Der Vollblutpolitiker machte jedoch auch deutlich, dass es für einen politischen Entscheidungsträger nicht ganz einfach ist, den Spagat zwischen Suchtprävention auf der einen Seite und dem Bedürfnis der Spieler, die keine Probleme beim Spielen haben, auf der anderen Seite, hinzukriegen, um eine ausbalancierte Entscheidung zu treffen.

In seinem Vortrag kamen aber auch die klassischen Mittelstandsthemen wie Digitalisierung, Bildung, Innere Sicherheit und in Niedersachsen auch die Antriebstechnik zum tragen. Der Wahlkampf für die bevorstehende Bundestagswahl und im Januar folgende Landtagswahl ist gestartet. Bitte richten Sie dies Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus. Der Abgeordnete beklagte, dass die Landesregierung derzeit nicht bereit sei, mit dem Mittelstand in einen Dialog zu treten.

Ein überzeugender und authentischer Politiker, der den Mut hat, aus Überzeugung auch unpopuläre Haltungen zu vertreten. Heinz Basse ist in seiner Funktion als 1. Geleichzeitig verwies sie auf das Jahr , in dem der BA 65 Jahre alt wird und kündigte an, dass der Bundesverband eine auf die Interessen seiner Mitgliedsunternehmer zugeschnittene Veranstaltung plant. Hochinteressant war wie immer der Vortrag von Prof. Heinze setzte sich in seinem Vortrag u. Zuvor analysierte er fundiert und pointiert die Urteile der beiden Bundesgerichte — das Bundesverfassungs- und das Bundesverwaltungsgericht.

Gut strukturiert skizzierte er die verfassungsrechtlichen und verwaltungsrechtlichen Problemstellungen, die sich aus den Urteilen ergeben. Ohne Wenn und Aber — die umfassende Regelungsstruktur liegt bei den Ländern. Er stellte den Unternehmern auf, welche Konsequenzen die juristischen Fragestellungen ganz konkret für sie ab Juli ergeben und welche Schritte zu unternehmen sind.

Juli sehen und wie ihr Vorgehen sein wird. Heinze sicherte in der Diskussion den Verbandsmitgliedern zu, sie stets über die aktuellen Änderungen und Informationen auf dem Laufenden zu halten. Der Automaten-Verband Niedersachsen e. So natürlich auch dieses Mal! Nach der Mitgliederversammlung schloss sich eine gut organisierte Führung durch das PS. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung, die heute und morgen, am Mai in Berlin stattfindet, hat der Bundesverband Automatenunternehmer e.

BA nunmehr seinen neuen Vorstand gewählt. Vorsitzender des Verbandes der Automatenkaufleute Berlin und Ostdeutschland e. Vorsitzender des Hamburger Automaten-Verband e. Vorsitzender des Automaten-Verband Schleswig-Holstein e. Der wiedergewählte BA-Vorstand bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen der BA-Jahreshauptversammlung und sieht es als seine wichtigste Aufgabe, im bedeutungsvollen Jahr den Fortbestand der Branche zu sichern.

Ich freue mich, dass wir unsere begonnene Arbeit weiter fortsetzen können. Denn ich bin davon überzeugt, dass wir den richtigen Kurs eingeschlagen haben! Kurz vor dem Ende der fünfjährigen Übergangsfrist des Glücksspielstaatsvertrages in den meisten Bundesländern ist es mehr denn je geboten, unsere Kräfte zu bündeln und alle Anstrengungen zum Erhalt unserer Mitgliedsunternehmen zu intensivieren.

Hierfür wird sich der Vorstand in dieser Konstellation mit ganzer Energie und Engagement einsetzen. Neben der Vorstandswahl und weiterer Regularien befasst sich die zweitägige Jahreshauptversammlung des BA mit weiteren wichtigen Branchenthemen.

Nach Beendigung der Jahreshauptversammlung werden wir Sie gerne ausführlich über den Sitzungsverlauf und die Ergebnisse informieren. Mai fand in Frankenthal die diesjährige Mitgliederversammlung des Fachverband Spielhallen e. Doch nur bei der reinen Behauptung blieb es selbstverständlich nicht. In seinen Ausführungen beschrieb er drei Modelle, die nach der Rechtsprechung derzeit für den Weiterbetrieb von Spielhallen möglich sind.

Waldeck blieb jedoch nicht nur bei der Bestandsaufnahme, er wagte auch einen Blick in die Zukunft. Wesentlich kritisiert wird nach wie vor die Zertifizierung. Mai auch das BA-Positionspapier auf der Agenda. Frank Waldeck kündigte an, dass der Vorstand in dieser Besetzung erneut antreten möchte.

Der Unternehmer stellte offen seine Betriebsstruktur vor. Authentisch berichtete er über richtungsweisenden Entscheidungen seines Vaters, der den Familienbetrieb vor allem in ländlichen Gebieten aufgebaut hat. Berlejung hat den Betrieb seines Vaters in seine Hände übernommen und im Sinne seines Vaters verantwortungsvoll weitergeführt.

In seiner Analyse setzte er sich sehr kritisch mit seinen 21 Standorten auseinander und unterwarf die Betriebe einer Prüfung. Der FSH vor Gericht. Dieser provokante und nicht weniger unterhaltsame Tagesordnungspunkt simulierte eine Gerichtsverhandlung.

Der Unternehmer Tobias Schneegans, der in dieser Gerichtsverhandlung auch als Automatenaufstellunternehmer auftrat, klagte gegen die Behörde. Die Behörde wurde von Dr. In besagtem Fall wurde der Härtefall zu Gunsten eines älteren Wettbewerbers genehmigt.

Der klagende Unternehmer Schneegans beklagte, dass die Kriterien für die Auswahlentscheidung nicht bekannt waren. Die Behörde bemängelte, dass nicht alle in der Gerichtsverhandlung genannten Fakten als relevante Unterlagen eingebracht wurden und so die Auswahlentscheidung nach Aktenstand getroffen wurde.

Nach einer Mittagspause, die auch für mannigfaltige Gespräche genutzt wurde, waren alle Teilnehmer gespannt auf die Ausführungen von Prof. Gleichzeitig führte er Merkmale glücklicher Gesellschaften auf und welche gesellschaftlichen und individuellen Bedingungen zum Glück führen. Der Vortrag bot hoch interessante Erkenntnisse die nochmal ein anderes Licht auf den Gegenstand unseres täglichen Arbeitens werfen.

Der FSH hat mit Prof. Jan Delhey einen wirklich interessanten Referenten für seine Unternehmer gewinnen können. Im zweiten Teil des Nachmittags fand unter der Moderation von Dr. Das Plenum konnte sich von einer energetischen und kämpferischen Unternehmerin überzeugen. Frau Wierzejewski sagte Behördenvertreter Karl Weber sehr deutlich, mit welchen juristischen Mitteln sie bereit ist, für Ihre Zukunft als Automatenunternehmerin zu kämpfen. Unterhaltsam und zugleich sehr aufschlussreich solch ein Perspektivwechsel.

Die unermüdlich im Auftrag der Glücksspielaufsicht kommunizierende Wierzejewski wird auch auf dem Summit in Berlin erwartet. Die Mitgliederversammlung endete gegen Mai fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Deutschen Automaten-Verband e. In seiner Bestandsaufnahme führte er aus, dass trotz der fatalen Situation der Branche, das gewerbliche Spiel nach wie vor Bestand hat.

Es werden glücksspielrechtliche Erlaubnisse erteilt und dies wird den Fortbestand der Branche gewährleisten. Gleichzeitig mahnte er, dass durch strikte Einhaltung der Regulierungen jeder Unternehmer dafür sorgen muss, dass für die gesamte Branche keine weiteren Einschränkungen erfolgen.

Die Gerichte haben allesamt bestätigt, dass die Kompetenz in den Ländern liegt und in einzelnen Bundesländern die Zahl der Geräte in einer Konzession nach unten festgelegt werden kann. In logischer Konsequenz sollte eine Änderung der Gerätezahl pro Konzession als Frage zugelassen werden. In seinen weiteren Ausführungen ging er auf Gastronomieaufstellung ein und betonte das niedrigere Gefährdungspotenzial.

Ja, aber jede Medaille hat zwei Seiten. Es gibt nicht nur Negatives. Die Gastronomieaufstellung wurde deutlich bestätigt. Wenn die Zuständigkeiten geregelt sind wird der Vorstand, wie bisher auch, mit den relevanten Personen in Kontakt treten. Es strahlt nur nicht mehr so hell wie bisher.

Wir brauchen unternehmerischen Mut für die Dinge die vor uns liegen! Sie bringen den Halt und stabilisieren die organsierte Aufstellerschaft. Stabil sind auch die Finanzen des Landesverbandes. Hartmann, der gleichzeitig auch Schatzmeister des DAV ist, konnte seinen Mitgliedsunternehmern solide Zahlen vorlegen. Abwechslung in die Tagesordnung brachte der Motivationstrainer Guido Westphal. In einem launigen Vortrag ging der Kölner der Frage nach: Was kann ich tun, um Vertrauen zu erlangen?

Jeder kann in seiner Komfortzone etwas bewirken. Jeder kann etwas in Bewegung setzen. Und das muss man als Unternehmer auch, wenn man auch am nächsten Morgen noch erfolgreich sein möchte.

Abenteuerland

Über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel ist das Rechenzentrum für Sie erreichbar.

Closed On:

Damit zeigen wir nicht zuletzt, wir lassen uns nicht unterkriegen.

Copyright © 2015 tedxamman.info

Powered By http://tedxamman.info/